Home
Leistung
Referenzen
Kontakt  /  Impressum
Fotoalbum und News
 






Wir grüßen alle unsere Geschäftspartner und Freunde!

1991 wurde unser Unternehmen gegründet. Das bedeutet 20 Jahre sind wir am Markt und haben einige Höhen und Tiefen überstanden. Rückblickend und mit einem gewissen Stolz erinnere ich mich an die Anfänge als ich 1991 mit einem alten Audi 80 in Sachsen-Anhalt und Brandenburg unterwegs war um Desinfektions- und Reinigungsprodukte zu verkaufen und dann auch irgendwann kleinere Dienstleistungen an Trinkwasserleitungen anbot. Dann kam irgendwann ein alter Jeep mit Hänger und 1 Mitarbeiter dazu und wir reinigten und desinfizierten Leitungen und Behälter. Heute sind wir mit 2 modernen Einsatzfahrzeugen überall zwischen Hamburg und München unterwegs und unser Leistungsspektrum hat sich erheblich erweitert. Durch die Novellierung der Trinkwasserverordnung ergeben sich umfangreiche Heraussforderungen beim Betrieb und der Betreung von Warmwassersystemen. Um hier weiterhin qualifiziert für unsere Kunden arbeiten zu können, haben wir die entsprechenden Zertifikate zur Entnahme von Trinkwasserproben und zur Sachkunde nach VDI 6023 Kategorie A erlangt.

Unsere Kunden aus den ersten Jahren sind uns treu geblieben und ständig entstehen neue Kontakte zu Kunden aus Wasserversorgung, Bau, Industrie, Kommunen und Wohnungswirtschaft. 

Wir wünschen allen unseren Geschäftspartnern und Freunden ein erfolgreiches Jahr 2013 und freuen uns auf neue Herausforderungen.

Unsere Bildergalerie wird zur Zeit überarbeitet und wir hoffen Ihnen in Kürze weitere interessante Bilder zeigen zu können.


                                                                            


Reinigung von Teigtransportleitungen

Ein Kunde (Backwarenhersteller), für den wir im Trinkwasserbereich bereits mehrfach gearbeitet hatten, hatte trotz regelmäßiger CIP-Reinigung hygienische Probleme mit seinen Teigtransportleitungen. Zusätzlich zur Leitungsspülung mit dem Spülgerät wurde die Reinigung mit speziellen Rohrreinigungskugeln durchgeführt.





Warmwassersysteme - Hausinstallation


Extreme Ablagerungen aus einem Warmwasser-boiler

Das ist der Blick in einen Warmwasser- boiler, bei dem wohl doch etwas zu lange mit der turnusmäßigen Reinigung gewartet wurde

Bei Warmwassersystemen wird nach der intensiven Spülung ein Desinfektionsmittel eingebracht, das vorhandene Biofilme löst. Bei der anschließenden Spülung sieht es in besonders schlimmen Fällen manchmal dann auch so aus:





Luft-Wasser-Spülung, Molcheinsatz




Luft- Wasser-Impulsspülungen führen wir an neu verlegten Leitungen durch, wenn die Spülwassermenge bei größeren Dimensionen nicht ausreicht oder in der Baudurchführung evtl. Schlammeinbrüche oder andere Probleme aufgetreten sind. Auch bei der Reaktivierung von alten Leitungen bietet sich die L-W-Spülung an.

Leitung im Altbestand


Spülwasser bei normaler Spülung (neuverlegte Leitung -Düker-mit beanstandetem Hygienebefund)

Spülwasser bei Luft-Wasser- Spülung (Leitung wie oben, nach intensiver Spülung keimfrei)

Schaumstoffmolche werden einerseits eingesetzt um Leitungen optimal zu entlüften, wenn schwierige Gefälleverhältnisse vorliegen. Aber auch als Ergänzung zur Spülung/ Desinfektion bei evtl. Problemfällen.

Schaumstoff-molch

Entfernen des Molch am Leitungsende


In Hausinstallationen muß bei Verkeimungsproblemen das Leitungssystem in Augenschein genommen werden. Typische Ursachen für Verkeimung sind sogenannte Totstiche oder Stagnationsleitungen. Vereinzelt im Frischwassersystem auftretende Keime (normal und ungefährlich) besiedeln diese Leitungsbereiche und finden hier das Paradies. Keine Spülung oder Desinfektion kann sie hier erreichen, Biofilme können ungestört wachsen und die Voraussetzung für massenhafte Vermehrung sind optimal.

typische Ursachen für Verkeimung


Nach einer Hochwassersituation gab es an einem nicht ausreichend abgedeckten Brunnen massive Verkeimungsprobleme. Mit etwas Fingerspitzengefühl wurden die "Fremdkörper" aus dem Brunnen entfernt. Die anschließende Desinfektion brachte einwandfreie Ergebnisse. Heute macht der Brunnen keine Probleme mehr und ist auch ordentlich abgesichert. 


Die Entkalkung von Wärmetauschern sollte aus energetischen Gründen regelmäßig durchgeführt werden. In die meisten Wärmetauscher kann man nicht reinschauen. Hier mal ein WT bei dem man was sehen kann:



So sieht dann die ursprünglich klare Entkalkungs-lösung im Vorratsbehälter der Entkalkerpumpe aus

Manchmal, aber wirklich nur manchmal  auch so














 
 
Top